Neue ElternsprecherInnen

Inzwischen haben auch die Seesterne ihre neuen ElternsprecherInnen gewählt! Wir bedanken uns bei Jana (Elenas Mutter) und Kay (Theos Vater) für ihre Arbeit im vergangenen Jahr und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den 4 ElternsprecherInnen der Seesterne für das kommende Kita-Jahr: Kerstin (Lauriks Mutter), Jana (Elenas Mutter), Murat (Miras Vater) und Ekatarina (Nikolais Mutter).

Hier nochmal die ElternsprecherInnen der Großen:
Seemöwen: Thuy (Fynns Mutter), René (Leo Vater) und Daecheon (Jae-Kyongs Vater)
Schildkröten: Viktoria (Maxims Mutter) und Mehmet (Isabells Vater)

Sie erreichen die ElternsprecherInnen über ihren Briefkasten im Windfang oder Sie sprechen Sie einfach persönlich in der Kita an!

1.10. Tag der offenen Tür – Kurt-Tucholsky-Grundschule

Am 1.10. werden wir mit unseren VorschülerInnen den Tag der offenen Tür der Kurt-Tucholsky-Grundschule besuchen. Nähere Infos zum Tag der offenen Tür erhalten Sie hier:

http://www.kurt-tucholsky-grundschule.de/index.php?option=com_jevents&task=icalrepeat.detail&evid=209&Itemid=119&year=2014&month=10&day=01&title=tag-der-offenen-tuer&uid=6430df53dcbaa5cef73e12621dcea531&catids=26|39|42

1.10. Themenabende für Eltern – Auftakt

Unter anderem in Kooperation mit dem Familienzentrum haben wir für dieses Kita-Jahr mehrere Aktionen mit und für Eltern geplant. Wir wollen Filme zeigen, gemeinsam am Konzept arbeiten und zu bestimmten Themen sprechen. Auch das Familienzentrum bietet eine Menge Interessantes für Eltern an.

Als Auftakt für eine Reihe thematischer Elternabende im Familienzentrum bietet dieses am Mittwoch, den 01. Oktober, in der Zeit von 17:00 – 19:00 Uhr einen Elternabend zum Thema: „Wie kann ich mein Kind unterstützen? Wo braucht mein Kind die Unterstützung von mir oder von anderen? Welche Werte möchte ich meinem Kind vermitteln? Wo gelingt es mir und wo nicht?“ mit Sabrina Putschandl und Müslüm Bostanci. Es wird sicher ein interessanter Abend mit viel Informationen und Austausch. Der Elternabend ist kostenlos eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht unbedingt erforderlich Es wird diesmal eine Kinderbetreuung geben. Für die Kinderbetreuung ist eine Anmeldung direkt beim Familienzentrum unbedingt erforderlich.

Für Eltern von Kindern bis etwa einem Jahr bietet übrigens Frau Brügge beim Familienzentrum wieder eine Beratung zum Thema Essen, Beikost, Stillen etc. an. Termine: Dienstag, 30. September und Dienstag 07. Oktober, jeweils 14:00 -16:00 Uhr. Anmeldung erwünscht.

Für Eltern von Schulkindern bietet das Familienzentrum ab dem 01. Oktober 13:00 – 15:00 Uhr den Kurs “Elternkompetenz stärken – Integration fördern” an. In diesem Kurs wird zusammen gebastelt und die Eltern erhalten Informationen zum Berliner Schulsystem in deutscher, türkischer und arabischer Sprache.

BEAK-
Informationen

Es gibt einige wichtige Informationen vom BEAK (Bezirks-Ausschuss Kindertagesstätten), in dem für unsere Kita die Elternsprecherin Kerstin Surmund sitzt. Katrin Molkentin vom BEAK schreibt:

„Liebe Eltern,

gestern hat der Bezirkselternausschuss Kindertagesstätten in Berlin getagt. Wir haben das Thema “Übergang Kita-Schule” gesprochen. Die Nachfrage war größer, als die bereitgestellten Kopien, deswegen schicken wir ihnen die Infos auf diesem Weg zu.

1. Schulanmeldung

Kinder, die 2009 geboren sind, werden zum 1. August 2015 schulpflichtig. Die Anmeldung zur Grundschule muss in dem Zeitraum vom 06. Oktober bis 17. Oktober erfolgen. Alle Eltern erhalten einen Brief (spätestens bis Ende September), in dem steht, in welcher Schule, sie die Anmeldung vornehmen müssen. Alle Infos zur Schulanmeldung finden Sie hier: http://www.berlin.de/sen/bildung/bildungswege/grundschule/anmeldung.html

Wenn Sie sich vor der Anmeldung über die schulischen Angebote im Bezirk Mitte informieren wollen, dann bieten die Grundschulen in unserem Bezirk dafür Verschiedenes an. Wir vom BEAK haben die Grundschulen aus Mitte kontaktiert, um diese Angebote für Sie zusammenzutragen. Diese Liste finden Sie im Anhang.

2. Vorschulische Sprachförderung

Frau Schimkus, Koordinatorin Regionales Sprachberaterteam für vorschulische Sprachförderung Berlin Mitte, war außerdem unser Gast auf der gestrigen Sitzung. Sie hat uns über die vorschulische Sprachförderung informiert. Kinder aus 2009 durchliefen bereits eine sogenannte Sprachstandserhebung. Nicht-Kita-Kinder werden hinsichtlicher ihrer sprachlichen Fähigkeiten auch getestet. Darüber informiert die anhängende Präsentation näher. Wichtig für Sie zu wissen ist es, dass die Ergebnisse der Sprachstandserhebung für den Schularzt (bei der sogenannten Schuleingangsuntersuchung) eine wichtige Information sein kann. Lassen Sie sich also eine Kopie der Erhebungsergebnisse aushändigen.

3. Sprachlerntagebuch

In diesem Jahr hat Politik beschlossen, das der letzte Teil des Sprachlerntagebuches (die Lerndokumentation) am Ende der Kita-Zeit nicht Ihnen/den Eltern ausgehändigt werden soll, sondern an die Grundschulen weitergegeben werden soll. Allerdings geschieht dies nur mit Zustimmung der Eltern, also mit der Unterschrift der Eltern. Das können Sie natürlich machen. Wir haben in den Elterngremien allerdings lange über diese Änderung diskutiert und möchten Ihnen/den Eltern einen etwas anderen Weg empfehlen: Wir würden ihnen empfehlen, diese Unterschrift zur Weitergabe nicht zu geben, sondern statt dessen auch diesen Teil des Sprachlerntagebuches mit nach Hause zu nehmen. Bitte nehmen Sie diese Lerndokumentation zum Anlass in der Grundschule, in der ihr Kind dann sein wird, ein erstes Gespräch (vielleicht sogar bei der Besprechung der sogenannten Lernausgangslage) mit der Lehrerin/dem Lehrer über die Entwicklung ihres Kindes zu führen. Sollten die Sprachlerntagebücher überarbeitet sein und in einer Fassung erscheinen, die von der Redaktion auch zur teilweisen Weitergabe entwickelt wurde, kann die Empfehlung auch wieder anders ausfallen. Aber: solange der Beschluss zur Weitergabe sich auf die alten Sprachlerntagebücher (die dafür nie gedacht waren und daher auch nicht so angelegt sind) erscheint uns dieser Weg, diese “lebendige” Weitergabe, der bessere Weg.

4. Petition “Mehr Qualität in den Berliner Kitas”

Im Landeselternausschuss bereiten wir gerade eine Petition für “Mehr Qualität in den Berliner Kitas” vor. Wir wollen auf der nächsten LEAK-Sitzung über die Punkte reden, die in der Petition stehen soll. Wir werden konkret am Text arbeiten, der in einer ersten Fassung vorliegt und durch die Mitarbeit der Eltern in allen Berliner Bezirken angereichert werden soll. Es können auch gern Erzieherinnen oder Erzieher mithelfen unseren Ausgangstext zu qualifizieren. Wir laden daher alle interessierten in Berlin-Mitte ein, an dem Text mitzuwirken. Entweder konkret am Text über das Pad: Mehr Qualität in den Berliner Kitas oder durch ihren per Mail zur Verfügung gestellten Diskussionsbeitrag (BEAK-Mitte@gmx.de). Wir wollen alle Ideen und Eingaben zur nächsten Sitzung im LEAK mitnehmen und sie dort zur Diskussion bzw. Abstimmung stellen. Am Ende des Jahres soll der gemeinsame Text stehen. Wir werden Sie anschließend über die nächsten Schritte informieren. Wir wollen ja nicht nur einen Text produzieren, sondern anschließend um berlinweite Zustimmung unseres Anliegens werben. Wenn Sie noch Fragen haben, dann können Sie sich jederzeit an Beak-mitte@gmx.de wenden.“

Sie können die zugehörigen PDFs gleich hier bei uns runterladen. Bitte beachten Sie, dass die Kita SpielRaum Perlentaucher und der Träger GenerationenRaum nicht für Inhalte der pdfs oder der verlinkten Seiten verantwortlich sind.

Grundschulen – Infomöglichkeiten für Eltern 2014
Schimkus – vorschulische Sprachförderung
Rückmeldebogen_BEAK-Vertretung

Neue Elternsprecher-
Innen

Wir haben neue ElternsprecherInnen bei den Seemöwen und Schildkröten! Am 17.09. wurde gewählt. Es werden weiterhin Viktoria und Thuy die Interessen der Eltern vertreten, neu gewählt sind Mehmet Yalcin, René Otto und Daecheon Lee. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit, Elternengagement und gute Ideen! Den (zunächst) ausgeschiedenen ElternsprecherInnen Kerstin Surmund & Jana Bastian-Wurzel danken wir sehr herzlich für Ihre Arbeit. Nächsten Mittwoch geht es weiter: Dann suchen die Seesterne wieder die beiden Super-ElternsprecherInnen. Kerstin Surmund kandidiert für die Seesterne, Kay Hartleb verabschiedet sich…. Wir sind gespannt. Jede „elterliche“ Bezugsperson eines Kindes darf ElternsprecherIn werden: Herkunftssprache, Geschlecht, Partnerschaftsstatus u.ä. spielen keine Rolle.

24.09 18.00 Elternabend Seesterne

Für die Eltern der Seesterne findet der Elternabend am 24.09.14 um 18.00 Uhr statt. Wir wollen den Abend nutzen, um uns besser kennen zu lernen, offene Fragen zu klären und Anregungen auszutauschen. Herzlich Willkommen! An diesem Elternabend werden die ElternsprecherInnen für das kommende Kita-Jahr gewählt. Falls Sie Interesse haben, setzen Sie sich doch schonmal mit den jetzigen ElternsprecherInnen in Verbindung, oder kommen Sie einfach zum Elternabend!

Eingewöhnungen neuer PerlentaucherInnen

Im neuen Kitajahr begrüßen wir wieder viele neue PerlentaucherInnen. Der aktuelle Stand: bei den Seesternen wird das letzte kleine Seesternchen eingewöhnt. Ein „großer“ Seestern kommt ab dieser Woche noch dazu. Wir freuen uns auf das neue Kind und dessen Eltern. Herzlich Willkommen. Parallel dazu findet die Eingewöhnung auch noch in der Schildkrötengruppe statt.

17.09. 18:00 Elternabend Seemöwen und Schildkröten

Alle Eltern der Seemöwen und Schildkröten sind herzlich am 17.09.2014 um 18.00 Uhr zum Elternabend eingeladen. Sie dürfen gerne mit offenen Fragen und Anregungen kommen. Oder auch kommen, um andere Eltern kennen zu lernen.
An diesem Elternabend werden die ElternsprecherInnen für das kommende Kita-Jahr gewählt. Falls Sie Interesse haben, setzen Sie sich doch schonmal mit den jetzigen ElternsprecherInnen in Verbindung, oder kommen Sie einfach zum Elternabend!

MACHmit! – Museum für Kinder

Am Donnerstag den 11.09.2014 gehen wir mit einigen Kindern der Seemöwen und Schildkröten ins MACHmit! Museum. Dort läuft die Ausstellung „Erzähl mir doch (k)ein Märchen!“.
Märchen faszinieren auch noch heute Kinder und Erwachsene… weil sie von Liebe, Freundschaft, Angst und Eifersucht erzählen. Von Themen, die uns auch heute bewegen. Im Museum können wir uns auf verschiedenen Wegen diesen Themen annähern.

Elterncafé am 11.09., 15:30-17:30

ElternsprecherInnen & Kita-MitarbeiterInnen laden herzlich zum ersten Elterncafé im neuen Kita-Jahr am 11. September von 15.30 Uhr – 17.30 Uhr ein. Bringt gerne was mit – z.B. Kekse, Kuchen, Kaffee und gute Laune.
Für seine Kinder ist jede/r selbst verantwortlich (keine Betreuung & anschließend aufräumen bitte).